Amtierende Bürgermeisterin

Gemeinde Wörthsee

CM_Logo.png

In Zeiten exorbitant steigender Grundstückspreise und Mieten ist es mir ein besonderes Anliegen, für alle Altersgruppen langfristig bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Gerne auch mithilfe von Personen und Institutionen, die ebenfalls am Gemeinwohl interessiert sind.

Einblick

  • Wir haben dem Verband Wohnen ein Gemeindegrundstück mit einem Erbbaurechtsvertrag zur Verfügung gestellt und einen Bebauungsplan aufgestellt. Der Verband wird 30 Wohnungen mit einkommensorientierter Förderung (EOF) an der Kuckuckstraße errichten, Baubeginn soll noch 2019 sein.
     

  • Zusammen mit dem Verein „Wohnen am Teilsrain“, der Münchener Wohnbaugenossenschaft WOGENO und dem Grundstücksgeber haben wir genossenschaftlichen Wohnungsbau am Teilsrain mit ca. 60 Wohnungen mit bevorzugter Berücksichtigung von Bürgern mit Wörthseebezug in die Wege geleitet. Wörthseebezug bedeutet, dass Interessenten ihren Erstwohnsitz oder Arbeitsplatz in Wörthsee haben oder dass sie ehemalige Wörthseer sind oder Verwandte in Wörthsee haben.
     

  • Wir unterstützen die Kirchenstiftung bei der Planung und Realisierung des Seniorenwohnens für ältere Mitbürger (ca. 40 Wohnungen) auf dem Grundstück zwischen katholischer Kirche und Kindergarten.
     

  • Wir haben den Kirchenwirt erworben, um diesen das Ortsbild prägenden Bau mit seinen ihn umgebenden Kastanien zu erhalten. Zusätzlich werden auf dem gesamten Grundstück 20 Wohnungen entstehen.
     

  • Für eine koordinierte zukünftige Ortsentwicklung haben wir mit dem Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzept (ISEK) eine Leitlinie erarbeitet. Mit dieser Richtschnur kann sich der Gemeinderat, aber auch die engagierte Bürgerschaft den Themen Wohnungsbau, Entwicklung eines erneut lebendigen Ortszentrums am Kirchenwirt, einer maßvollen Gewerbeentwicklung, den Anforderungen der digitalen Zukunft und der Energiewende stellen. Es ermöglicht die projektbezogene Bezuschussung einzelner Vorhaben mit bis zu 60% der Kosten durch die Regierung von Oberbayern. Nachlesen können Sie das ISEK auf unserer Gemeinde Homepage und unter www.projekte-in-woerthsee.de.
     

  • Für die finanzielle Förderung unserer Projekte haben wir uns erfolgreich um die Aufnahme in die Bayerische Städtebauförderung beworben. Ab 2020 sind wir durch das ISEK im finanziell wesentlich besser ausgestatteten Bundesprogramm.
     

  • Ebenso erfolgte die Aufnahme in das kommunale Wohnungsbauförderprogramm.

Ausblick

  • Die Wohnanlage des Zweckverband Wohnen an der Kuckuckstraße mit 30 Wohnungen in einkommensorientierter Förderung, kurz EOF, wird bis 2021 fertiggestellt werden.
     

  • Der genossenschaftliche Wohnungsbau am Teilsrain, der überwiegend Wörthseer Bürgern und Angestellten der Gemeinde dauerhaft bezahlbaren Wohnraum bietet, wird bis 2023 realisiert.
     

  • Wir werden die Kirchenstiftung sowohl planerisch als auch in der Umsetzung des Seniorenwohnens unterstützen. Wir wollen damit älteren Wörthseer Mitbürgern die Möglichkeit eröffnen, selbstbestimmt zu leben und ein zu groß gewordenes Haus mit Garten zum Beispiel an junge Familien mit größerem Wohnraumbedarf weitergeben zu können.
     

  • Am Kirchenwirt werden wir bis 2022 kommunalen Wohnungsbau mit circa 20 Wohnungen sowie den Erhalt des Wirtshauses und der Gastronomie realisieren.
     

  • Wir suchen laufend preisgünstige Grundstücke, um weitere innovative Wohnbaukonzepte für Wörthseer Bürger*innen zu verwirklichen.

MOBILITÄT, NAHVERSORGUNG UND GEWERBE

Kontakt

Christel Muggenthal

E-Mail: hallo@christel-muggenthal.de

1. Bürgermeisterin

Gemeinde Wörthsee

  • Facebook - Weiß, Kreis,

© 2020 by Christel Muggenthal

  • Black Facebook Icon